Liebe Kulturkollegen, liebe Unterstützer, liebe Freunde,

Manchmal ist man überrascht, wie sich Ideen formen, entwickeln und letztlich konkretisieren. Die Neuauflage von Urban Affairs, die Ende dieses Jahres stattfinden wird, ist seit langer Zeit in Planung und doch sind die Entwicklungen der letzten Monate ungeahnt gewesen. Im März habt ihr uns unter die Top 3 bei Smart Urban Pioneers, einem Ideenwettbewerb für die Stadt von morgen, gevotet und nun stehen wir kurz vor dem Beginn des Crowdfundings, an dessen Ende ein Preisgeld von bis zu 25.000€ winkt.

2016 erfindet sich Urban Affairs mit der workshop edition zwar nicht neu, aber anders: größer, kritischer, als Weckruf für die Stadt. Urban Affairs ist kein Kunstfestival im üblichen Sinne: Wir verbringen drei Tage an der Schnittstelle von Urban Art und Stadtentwicklung, jeder Tag bietet ein anderes Programm aus Kunst, Sozialem und Wissen. Von Streetart-Battle, Stadttheater, Workshops über Diskussionen rund um Kunst im urbanen Umfeld, Gespräche über soziale Fragestellungen, Vorträge über städtische Themen – es gibt viel zu sehen und zu tun. Doch um all das wahr zu machen, braucht es noch einmal eure volle Unterstützung:

Am Montag, 6. Juni um 17:00 Uhr, starten wir in unser Crowdfunding.
www.indiegogo.com/urbanaffairs

Es ist enorm wichtig, dass Ihr uns direkt von Anfang unterstützt. Jede Spende am Anfang der Kampagne zählt praktisch doppelt für uns! Besonders wichtig sind die ersten Minuten und Stunden des Votings, die letztendlich sehr viel über den weiteren Verlauf der Crowdfunding-Kampagne entscheiden. Jede Spende wird belohnt mit einem großen Dankeschön und kleinen bis großen Geschenken. Das Crowdfunding wird für 30 Tage laufen – über Verlauf und Ergebnis werden wir auf allen unseren Kanälen berichten.

Urban Affairs ist für uns vier eine Herzensangelegenheit. Es geht uns bei diesem Aufruf nicht um Profit und Gewinn, sondern um die Verwirklichung eines Traums, einer für uns alle wichtigen Sache. Diese in die Realität umzusetzen, dabei könnt ihr uns unterstützen! Also helft uns und spendet.

https://www.indiegogo.com/projects/urban-affairs-2016-smart-urban-pioneers#/

Nochmal die Schnellinfos im Check:
2016 erfindet sich Urban Affairs mit der workshop edition zwar nicht neu, aber anders: größer, kritischer, als Weckruf für die Stadt. Urban Affairs ist kein Kunstfestival im üblichen Sinne: Wir verbringen drei Tage an der Schnittstelle von Urban Art und Stadtentwicklung, jeder Tag bietet ein anderes Programm aus Kunst, Sozialem und Wissen (https://www.indiegogo.com/projects/urban-affairs-2016-smart-urban-pioneers#/).

Montag, 6. Juni 2016 ab 15:00 Uhr !!!
www.indiegogo.com/urbanaffairs

Danke! Danke! Danke!
Jochen, Clara, Luisa und Robert